Abteilung FUSSBALL
Copyright by TV Königsberg 1862 e.V. - Abteilung Fussball All Rights Reserved. Anfahrt
Die Anfänge Das erste Spiel nach der Gründung fand am 26.05.1927 in Königsberg gegen die SV Oberhohenried statt. Dieses Spiel muss besonders erwähnt werden, da es Sage und Schreibe zweieinhalb Stunden dauerte, da die Uhr des Schiedsrichters nicht richtig ging. Das Treffen endete fünf zu drei für Oberhohenried. Nach regulärerer Spielzeit stand es drei zu drei. Der Spielbetrieb im Gründungsjahr beschränkte sich auf Privatspiele. Am 10.08.1928 wurde der FC Königsberg dem Landessportverband gemeldet. Dies war aber nur möglich, weil sich der Sportidealist und damalige zweite Vorstand Adolf Lampert großzügigerweise bereit erklärt die Anmeldegebühr aus seiner eigenen Tasche zu bezahlen. Dies zeigt uns, dass schon damals Sponsoren und Idealisten gefragt waren. Mit 17 Spielern wagte es der junge Verein am 07. November 1928 mit Gegnern in den Punktekampf zu treten, die schon eine jahrelange Sielerfahrung hatten. Man darf sich deshalb nicht wundern, dass die Mnnschaft über die niedrigste Spielklasse nicht hinaus kam. Erstaunlich st, dass trotz der oftmals hohen Niederlagen, die Mannschaft während der ganzen Zeit zusammen blieb. Die letzten Aufzeichnungen stammen aus dem Jahr 1931. Dank unseres Statistikers Fritz Jehnes, der leider bereits verstorben ist, verfügt der Verein aber noch über vereinzelte Bilder und Zeitungsberichte aus der Kriegszeit. Hier ein Bild der 1. Königsberger Fußballmannschaft:     Fußball nach 1945 Nach 1945 durften Vereine nur mit Genehmigung der Militärregierung gegründet werden. Ein FC wurde von den Behörden nicht genehmigt. Somit gründete der Turnverein am 25. Mai 1946 eine Fußballabteilung. Die ersten Männer dieser Zeit waren die Gebrüder Häfner, Fritz Jehnes, Max Rausch und Kurt Wohlleben. Schon im Jahr 1947 konnte die Mannschaft in die B-Klasse aufsteigen. Am 12. Oktober 1947 sollte das 20-jährige Bestehen mit dem 85. Stiftungsfest des Vereins würdig gefeiert werden. Zünftig, wie es da bei solchen Festen üblich ist, zog man mit Blasmusik zum Vereinslokal am Bleichdamm. Die Militärregierung in Hofheim sah in diesem Umzug, der nicht angemeldet war, militärische Umtriebe. Dem Verein wurde die Lizenz entzogen und der erste Vorstand Andreas Schramm verhaftet. Erst im Januar 1948 konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Erfolge nach 1950 1951 / 52 Meister in der B-Klasse. Aufstieg in die A-Klasse Im Jahr darauf gleich wieder Abstieg, als Letzter mit 9 Pkt. 1954 / 55 Erneut Meister in der B-Klasse. Ebenfalls wieder Abstieg. 1961 / 62 Nach dem Abstieg im Vorjahr aus der B-Klasse sofortiger Wiederaufstieg durch die Meisterschaft in der Gruppe 18. 1970 / 71 Nach dem Abstieg im Vorjahr wieder Meister mit 6 Punkten vor Hellingen und erneuter Aufstieg in die B-Klasse. Zwei Jahre später, der Abstieg aus der B-Klasse als Tabellenletzter. 1974 / 75 Punktgleich Tabellenzweiter in der C 20 vor Hellingen. Entscheidungsspiel in Haßfurt 2:0 für Hellingen. 1986 / 87 Punktgleich Tabellenzweiter in der C 20 vor Buch. Entscheidungsspiel in Westheim verloren. 1991 / 92 Meister in der C-Klasse 20 und Aufstieg in die B-Klasse. Im darauf folgenden Jahr wurde man Drittletzter und durch ein verlorenes Relegationsspiel gegen Oberschwappach hieß es: Zurück in die C-Klasse 20. 1993 / 94 Punktgleich Tabellenzweiter vor Krum. Entscheidungsspiel in Untertheres gegen Krum verloren. 1994 / 95 Zweiter in der C-Klasse 20. Direkter Aufstieg in die B-Klasse Haßfurt. In der Saison 1997 / 98 ging es durch den letzten Platz zurück in die C-Klasse. 2000 / 01 Wechsel von der A-Klasse 12 in die A-Klasse 11. Hier ungeschlagen Meister mit 64 Punkten und 98:22 Toren. Und somit Aufstieg in die Kreisklasse Haßfurt. 2004 / 05 stieg man als Vorletzter ab und spielte seither in der A-Klasse Schweinfurt Gruppe 5. 2008 / 09 Tabellenzweiter hinter Friesenhausen. Nach dem ersten Relegationsspiel (4:1 für Wülflingen) nutzte man die zweite Chance und gewann das Entscheidungsspiel in Haßfurt gegen den FC Augsfeld II mit 3:1 nach Verlängerung und stieg in die Kreisklasse 4 auf. Die zweite Mannschaft wurde Meister unter den Reservemannschaften. 2009/ 10 In dieser Saison standen wir bereits wieder kurz vor dem Abstieg in die A-Klasse. Erst am letzten Spieltag konnte mit einem 0:3 Sieg gegen Gochsheim II der Klassenerhalt gesichert werden. 2011/ 12 Der zweite Tabellenplatz führte uns in die Relegation. Das erste Spiel gegen den zweiten der Kreisklasse 3, den SV Untersteinbach wurde zwar mit 4:3 gewonnen. In dem zweiten Spiel gegen den FC Augsfeld II hat es dann aber leider nicht gereicht und man verlor mit 0:3. 2012/ 13 Am Ende der Saison reichte es für die 1. Mannschaft lediglich zum undankbaren dritten Tabellenplatz. Meister wurde mit 14 Punkten Vorsprung der SC Hesselbach und Tabellenzweiter mit 2 Punkten Vorsprung die SG Stadtlauringen. Die 2. Mannschaft konnte sich mit 1 Punkt Vorsprung vor dem SC Hesselbach, die Meisterschaft der B-Klasse sichern.
Vereinschronik
TV Königsberg 1862 e.V.
Vereinschronik
Die Anfänge Das erste Spiel nach der Gründung fand am 26.05.1927 in Königsberg gegen die SV Oberhohenried statt. Dieses Spiel muss besonders erwähnt werden, da es Sage und Schreibe zweieinhalb Stunden dauerte, da die Uhr des Schiedsrichters nicht richtig ging. Das Treffen endete fünf zu drei für Oberhohenried. Nach regulärerer Spielzeit stand es drei zu drei. Der Spielbetrieb im Gründungsjahr beschränkte sich auf Privatspiele. Am 10.08.1928 wurde der FC Königsberg dem Landessportverband gemeldet. Dies war aber nur möglich, weil sich der Sportidealist und damalige zweite Vorstand Adolf Lampert großzügigerweise bereit erklärt die Anmeldegebühr aus seiner eigenen Tasche zu bezahlen. Dies zeigt uns, dass schon damals Sponsoren und Idealisten gefragt waren. Mit 17 Spielern wagte es der junge Verein am 07. November 1928 mit Gegnern in den Punktekampf zu treten, die schon eine jahrelange Sielerfahrung hatten. Man darf sich deshalb nicht wundern, dass die Mnnschaft über die niedrigste Spielklasse nicht hinaus kam. Erstaunlich st, dass trotz der oftmals hohen Niederlagen, die Mannschaft während der ganzen Zeit zusammen blieb. Die letzten Aufzeichnungen stammen aus dem Jahr 1931. Dank unseres Statistikers Fritz Jehnes, der leider bereits verstorben ist, verfügt der Verein aber noch über vereinzelte Bilder und Zeitungsberichte aus der Kriegszeit. Hier ein Bild der 1. Königsberger Fußballmannschaft:     Fußball nach 1945 Nach 1945 durften Vereine nur mit Genehmigung der Militärregierung gegründet werden. Ein FC wurde von den Behörden nicht genehmigt. Somit gründete der Turnverein am 25. Mai 1946 eine Fußballabteilung. Die ersten Männer dieser Zeit waren die Gebrüder Häfner, Fritz Jehnes, Max Rausch und Kurt Wohlleben. Schon im Jahr 1947 konnte die Mannschaft in die B-Klasse aufsteigen. Am 12. Oktober 1947 sollte das 20-jährige Bestehen mit dem 85. Stiftungsfest des Vereins würdig gefeiert werden. Zünftig, wie es da bei solchen Festen üblich ist, zog man mit Blasmusik zum Vereinslokal am Bleichdamm. Die Militärregierung in Hofheim sah in diesem Umzug, der nicht angemeldet war, militärische Umtriebe. Dem Verein wurde die Lizenz entzogen und der erste Vorstand Andreas Schramm verhaftet. Erst im Januar 1948 konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Erfolge nach 1950 1951 / 52 Meister in der B-Klasse. Aufstieg in die A-Klasse Im Jahr darauf gleich wieder Abstieg, als Letzter mit 9 Pkt. 1954 / 55 Erneut Meister in der B-Klasse. Ebenfalls wieder Abstieg. 1961 / 62 Nach dem Abstieg im Vorjahr aus der B-Klasse sofortiger Wiederaufstieg durch die Meisterschaft in der Gruppe 18. 1970 / 71 Nach dem Abstieg im Vorjahr wieder Meister mit 6 Punkten vor Hellingen und erneuter Aufstieg in die B-Klasse. Zwei Jahre später, der Abstieg aus der B-Klasse als Tabellenletzter. 1974 / 75 Punktgleich Tabellenzweiter in der C 20 vor Hellingen. Entscheidungsspiel in Haßfurt 2:0 für Hellingen. 1986 / 87 Punktgleich Tabellenzweiter in der C 20 vor Buch. Entscheidungsspiel in Westheim verloren. 1991 / 92 Meister in der C-Klasse 20 und Aufstieg in die B-Klasse. Im darauf folgenden Jahr wurde man Drittletzter und durch ein verlorenes Relegationsspiel gegen Oberschwappach hieß es: Zurück in die C-Klasse 20. 1993 / 94 Punktgleich Tabellenzweiter vor Krum. Entscheidungsspiel in Untertheres gegen Krum verloren. 1994 / 95 Zweiter in der C-Klasse 20. Direkter Aufstieg in die B-Klasse Haßfurt. In der Saison 1997 / 98 ging es durch den letzten Platz zurück in die C-Klasse. 2000 / 01 Wechsel von der A-Klasse 12 in die A-Klasse 11. Hier ungeschlagen Meister mit 64 Punkten und 98:22 Toren. Und somit Aufstieg in die Kreisklasse Haßfurt. 2004 / 05 stieg man als Vorletzter ab und spielte seither in der A-Klasse Schweinfurt Gruppe 5. 2008 / 09 Tabellenzweiter hinter Friesenhausen. Nach dem ersten Relegationsspiel (4:1 für Wülflingen) nutzte man die zweite Chance und gewann das Entscheidungsspiel in Haßfurt gegen den FC Augsfeld II mit 3:1 nach Verlängerung und stieg in die Kreisklasse 4 auf. Die zweite Mannschaft wurde Meister unter den Reservemannschaften. 2009/ 10 In dieser Saison standen wir bereits wieder kurz vor dem Abstieg in die A-Klasse. Erst am letzten Spieltag konnte mit einem 0:3 Sieg gegen Gochsheim II der Klassenerhalt gesichert werden. 2011/ 12 Der zweite Tabellenplatz führte uns in die Relegation. Das erste Spiel gegen den zweiten der Kreisklasse 3, den SV Untersteinbach wurde zwar mit 4:3 gewonnen. In dem zweiten Spiel gegen den FC Augsfeld II hat es dann aber leider nicht gereicht und man verlor mit 0:3. 2012/ 13 Am Ende der Saison reichte es für die 1. Mannschaft lediglich zum undankbaren dritten Tabellenplatz. Meister wurde mit 14 Punkten Vorsprung der SC Hesselbach und Tabellenzweiter mit 2 Punkten Vorsprung die SG Stadtlauringen. Die 2. Mannschaft konnte sich mit 1 Punkt Vorsprung vor dem SC Hesselbach, die Meisterschaft der B-Klasse sichern.
Abteilung FUSSBALL TV Königsberg 1862 e.V. Copyright by TV Königsberg 1862 e.V. - Abteilung Fussball All Rights Reserved.