Unterstützt die Kinder und Jugendlichen des TV Königsberg,
indem ihr bei smile.amazon einka
uft:

                                                                                                             
 

Am Samstag machte sich der TV Königsberg mit über 20 Teilnehmern bei herrlichem Sonnenschein auf in den Stadtwald bei Kottenbrunn, um eine mit der Stadt Königsberg gemeinsam geplante Baumpflanzaktion durchzuführen.

Nach kurzer Einweisung und einigen Erläuterungen über den Wald, durch den städtischen Förster Patrick Valtenmeier und Florian Schmidt vom Forstunter-nehmen Schmidt GbR aus Königsberg, konnten die fleißigen Helfer sofort selbst Hand anlegen.

Mit Hohlspaten und ausreichend Setzlingen ausgerüstet rückte man aus. Auch wenn das Gelände bergig und durch Äste und Baumstümpfe sehr holprig war, konnten die ersten 10 Reihen mit ungefähr 250 Bäumen in einem eingezäun-ten Stück relativ schnell bepflanzt werden.

Nach einer kurzen Stärkung ging es zügig weiter um weitere Pflanzungen im freien Wald vorzunehmen. Hierbei mussten herum der Bäume eine Baum-schutz Gitterhülle angebracht werden, um die jungen Setzlinge vor Wildfraß zu schützen.

Nach ca. 2 ½ Stunden waren so in Summe 300 Bäume gepflanzt und die Hel-fer konnten diese Aktion noch mit einem kühlen Getränk und einer kleinen Brotzeit ausklingen lassen.
Der 1. Vorstand des TV Königsberg Johannes Burkard, wie auch der 1. Bür-germeister der Stadt Königsberg Claus Bittenbrünn bedankten sich bei allen Helfern und bei seinem Förster Patrick Valtenmeier.

Dieser Tag sollte jedoch nicht nur dem Königsberger Wald zu Gute kommen, die Aktion diente nun vor allem einer Spendensammlung an die vom Krieg geflohe-nen Ukrainer/innen. Diese Spendenaktion durch den TV Königsberg ist deshalb noch nicht abgeschlossen. Es können weiterhin Geldspenden auf das Konto des TV Königsberg (DE35 7935 0101 0000 4006 63 bei Sparkasse Schweinfurt-Hassberge) unter dem Stichwort "Spende Ukraine" eingezahlt werden, die na-türlich auch steuerlich absetzbar sind.
Auch wenn wir als Verein vor hohen Investitionen in unsere Sportstätten stehen ist es und trotzdem wichtig und immer ein Anliegen anderen notleitenden Men-schen in irgendeiner Art zu helfen.
HELFEN SIE MIT!!

Johannes Burkard
1. Vorstand