Am letzten Sonntag lud der TV Königsberg zu seinem alle 5 Jahre stattfindenden Ehrenabend ein.

Auf Grund der aktuellen Lage wurde dieser vom Stüble (Sportheim) in die weiträumige Rudolf-Mett-Halle verlegt und unter der 2G Regelung abgehalten. Von den über 80 zu ehrenden Mitgliedern konnte 1. Vorstand Johannes Burkard und 2. Vorstand Matthias  Tusche über 40 Mitglieder, darunter auch die aktuellen Ehrenmitglieder und das mit 95 Jahre älteste Mitglied Hans Kramer, sowie den BFV Ehrenamtsreferenten des Bezirkes Unterfranken Toni Adelhardt,  willkommen heißen.

Während der anschließenden Totenehrung gedachte man der 11 Mitglieder, darunter das Ehrenmitglied Hans Zitzmann und der ehemalige 2. Vorstand, Fußball Abteilungs- und Spielleiter Siegfried Kimmel, die seit dem letzten Ehrenabends im November 2016 verstorben sind.

Bevor mit den Ehrungen begonnen wurde, konnten sich die Anwesenden mit einer Brotzeit stärken, die der Verein zu diesem Anlass spendierte.

Besonderer Dank galt dem BFV Bezirksehrenamtsreferenten Unterfranken, Toni Adelhardt, der keine Mühe scheute, einige BFV Ehrungen höchstpersönlich zu übergeben. So durfte er dem TV Königsberg an diesem Abend zur Wiederholung der „Goldenen Raute“ gratulieren und die dazu gehörige Urkunde überreichen.

Diese Auszeichnung ist vergleichbar mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft. So kann der Verein nach außen sichtbar demonstrieren, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht wird. Nicht zuletzt sind die gesamten vierzig Kriterien – gegliedert in vier Kategorien – auch eine Aufzählung von Anforderungen an den modernen (Fußball)-Verein unserer Zeit. Sie sind gleichsam eine Leistungsbeschreibung für jeden Mitarbeiter in unseren Vereinen, und vor allem für die Führungskräfte.

Weiterhin führt der BFV für außerordentliches ehrenamtliches Engagement und besondere Verdienste Sonderehrungen durch. Toni Adelhardt hatte die Ehre, nach einer kurzen von ihm vorgetragenen Laudatio, Fußball Abteilungsleiter Andreas Schüler (2020) und Vereinsehrenamtsbeauftragten Norbert Fößel (2021) für ihre Verdienste eine entsprechende Urkunde und eine DFB-Uhr im gebührenden Rahmen zu überreichen.

Bei Andreas Schüler hob er hier besonders hervor, dass er bereits seit seinem 19. Lebensjahr im Ehrenamt tätig ist und seitdem in vielen Funktionen, sowie auch als unentbehrlicher Helfer seinen Verein unterstützt.

Bei Norbert Fößel stellte er heraus, dass dieser als Quereinsteiger zum Fußball gekommen ist und diese Abteilung mit viel Engagement und Herzblut über ein Jahrzehnt führte und darüber hinaus den Verein bei vielen Aktivitäten unterstützt. Als Ehrenamtsbeauftragter ist er zudem für die Umsetzung zur Beantragung der „Goldenen Raute“ verantwortlich.

Nach diesen ersten Höhepunkten, durfte der 1. Vorstand Johannes Burkard wieder das Wort übernehmen und mit den Vereinsehrungen, den  Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft, fortfahren. Zur Ehrung standen an:

25 Jahre: 24 Mitglieder

40 Jahre: 37 Mitglieder

50 Jahre: 9 Mitglieder

55 Jahre: 5 Mitglieder

60 Jahre: 2 Mitglieder

65 Jahre: 3 Mitglieder

(die zu ehrende Mitglieder finden sie auf den jeweiligen Bildern)

Zu erwähnen ist, dass nach den BLSV Statuten eine zählbare Mitgliedschaft erst mit 14 Jahren beginnt. Zur persönlichen Überreichung der Abzeichen war es dem 1. Vorstand auch möglich, bei vielen Mitgliedern einen kurzen Rückblick auf deren weitere Verdienste im Verein zu geben.

Für ehrenamtliches Engagement im Verein sieht der BLSV die Ehrung mit der BLSV Verdienstnadel vor. In 5 Jahresschritten werden diese Ehrungen durchgeführt. In diesem Jahr konnten folgende Ehrungen entgegengenommen werden:

Walk Reinhold              5 Jahre                 Abteilungsleiter Radsport

Denner Dunja                5 Jahre                 Schriftführer Hauptverein

Nübler Christine            5 Jahre                 Kassier Hauptverein

Burkard Johannes          10 (12) Jahre        1./2. Vorstand  / Abtl. Fußball

Mantel Sandra               10 (14) Jahre        Abteilungsleiter Leichtathletik

Schneider Thomas          10  (14) Jahre       Abteilungsleiter Tennis

Fößel Norbert                15 (17) Jahre        Abtl. Fußball / VEAB

May Elfriede                  25 (27) Jahre        Abteilungsleiter Korbball

In Klammern sind die tatsächlichen Jahre in Ehrenämtern, die die Kameraden für den Verein erbracht haben.

In der Ehrenordnung des TV Königsberg sind auch die Voraussetzungen für die Ernennung zum Ehrenmitglied definiert. So hatte die Vorstandschaft des TV Königsberg die Ehre an diesem Abend 6 neue Mitglieder zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Für die Kategorie Alter 80 Jahre und 60 Jahre Mitglied wurden Helmut Lang, Herbert Hauck, Karl Hermann Beyersdorfer und der ehemalige Schriftführer und 2. Vorstand Gerhard Winkler ernannt.

Herrn Herbert Hauck, der leider im Oktober dieses Jahres verstorben ist, wurde  dieser Titel postum verliehen.

Der Höhepunkt der Ehrungen, war die Ernennung von 2 Ehrenmitgliedern auf Grund von mehr als 25 Jahren ehrenamtlichem Engagement in einer gewählten Position. Diese wird an Mitglieder verliehen, die auch das 60. Lebensjahr überschritten haben. So hatte der 1. Vorstand Johannes Burkard die besondere Freude diese Ernennungen vorzunehmen.

Tilo Neubauer - 10 Jahre Fußball Abteilungsleiter und 25 Jahre Fußball Jugendleiter des TV Königsberg, ein Synonym für den Königsberger Fußball, wie es einmal Ludwig Vogt gesagt hat.

Elfriede (Elly) May – 27 Jahre Korbball Abteilungsleiterin, Nachfolgerin von Rolly Loske, Erfolge wie Bayrischer Meister und Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft mit ihrer Jugend 14 Mannschaft, eine unverzichtbare Größe bei der Organisation aller großen Veranstaltungen des TV Königsberg.

Nach dem offiziellen Teil nutzten viele Kameraden und Kameradinnen den Abend gemeinsam mit vielen schönen Erinnerungen und Geschichten ausklingen zu lassen.

 

1.Vorstand                                                         Vereinsehrenamtsbeauftragter
Johannes Burkard                                                Norbert Fößel