Am Samstag traf sich der TV Königsberg bei herrlichstem Wetter zu einer gemeinsam geführten Wanderung.

Um 14:00 Uhr starteten wir, geführt durch Georg Herrlich, TVK Mitglied und Vorsitzender des Haßbergvereines Königsberg, vom Hallenbad aus über den Hohlweg des Burgsteiges, am Waldspielplatz vorbei, bis hin zum Queckbrünnlein. Erbrechtshausen links liegen gelassen, ging es über den Krumbach um den Roßkopf in Richtung Altershausen. Obgleich es bei dieser Witterung im Wald gemütlich zu laufen war, wählten wir bei Altershausen den Abstieg, vorbei an Pferdekoppeln und Feldern, um letztendlich nach guten 2 ¾ Stunden den Seidenhäuser See zu erreichen.
Nach einer Rast, mit einer schon dort wartenden kühlen, flüssigen Verpflegung, wanderten wir nun auf der von Rudi Bätz mit großem Engagement vor ca. 7 Jahren erschlossenen Wolfstour.
Der Weg führte am Mönchsberg hinauf an drei historischen Wolfsgruben, die als Bodendenkmäler offiziell anerkannt sind, sowie an einem rekonstruierten Eingang eines ehemaligen Kohlenmeilers vorbei, bis zur Hochstraße auf 470m.
Auf der Höhe des Rennweges zog es sich nun lange hin, vorbei an der „Rampe“, in Richtung Dornbusch. Dort angekommen wurde noch einmal eine lang verdiente kurze Getränkepause eingelegt.
Frisch gestärkt, ging es zum Schlussspurt. Über die Coburger Steige führte die Route am Ursee und dem Schafhof vorbei über die Kirschenallee zur Aussicht an der Kuhsteige.
Diese wurde, durch den Durst und Hunger getrieben, schnell bewältigt und das tapfere Dutzend an Wandersleuten kam nach 5 Stunden und fast 20km erschöpft aber glücklich am Ziel, dem Sportgelände, an. Dort beschloss man diese herrliche Wanderung bei Bratwürsten und einen kühlen Getränk.


Johannes Burkard
1. Vorstand