Start Abteilung

Chronik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Stand 13.12.2007        
                                                                                                                   
Die Tennisabteilung des TV Königsberg wurde am 20.10.1978 mit Wirkung zum 01.01.1979 gegründet und hatte auf der Gründungsversammlung bereits 66 Mitglieder, so dass damals sofort ein Aufnahmestopp verhängt werden musste.

In der Spitze (1987) betrug die Mitgliederzahl der Tennisabteilung 167 Personen. Heute sind es noch 125 Personen. Der Anfangsboom der 80er und 90er Jahre ist leider vorbei. Trotzdem wurde in Königsberg für den Tennissport viel geleistet. Die Stadt hatte 1978 zwei Hartplätze errichtet, die auch nach der Gründung der Abteilung stark belegt waren. Im Jahre 1982 wurden diese Hartplätze unter der Regie der Tennisabteilung in 2 Sandplätze umgewandelt und beide Plätze mit Flutlicht ausgestattet. Im Zeitraum 1982-1984 wurde das erste Vereinsheim überwiegend in Eigenleistung errichtet. Die Baukosten betrugen damals 102.275 DM und von den Mitgliedern wurden bei diesem Bauobjekt ca. 4800 kostenlose Arbeitsstunden geleistet.

1986 wurde aufgrund der damals hohen Mitgliederzahlen der dritte Tennisplatz in Königsberg von der Tennisabteilung gebaut und ebenfalls mit Flutlicht ausgestattet. Ein weiterer Höhepunkt in der Tennisabteilung war der Bau einer eigenen 2-Feld-Tennishalle mit Anbau in den Jahren 1988 und 1989. Die Baukosten betrugen rd. 900.000 DM einschl. der erforderlichen Außenanlagen. Die geleisteten kostenlosen Arbeitsstunden betrugen bei diesem Objekt ca. 3750. Im Jahre 2004 wurde die Tennishalle generalüberholt. Für diese Überholung einschl. Erstellung eines Granulat-Innenbodens wurden rund 110.000 Euro aufgewendet, so dass man heute mit Stolz behaupten kann, dass diese Tennishalle weit und breit (einschl. Schweinfurt) die für den Tennissport geeigneteste Halle ist und diese auch zu konkurrenzlosen Preisen - auch an Nichtmitglieder - vermietet wird. Eine weitere Investition erfolgte noch 1994 durch den Bau einer Brunnenanlage für die Bewässerung der drei Außenplätze. Die Baukosten betrugen hierbei rd. 40.000 DM.        

Diese gesamten Tätigkeiten erfolgten unter der Regie von Horst Althans, der seit der Gründung 1978 Abteilungsleiter war und im Jahre 2007 abgelöst wurde. Aus der Abteilungsvorstandschaft sind bzw. waren ebenfalls Herr Rauschert seit 1979 als Kassenwart und Toni Männer als Stellvertreter von 1987 bis 2007 tätig.

Dieses Jahr gab es einen Wechsel im Abteilungsvorstand, da die jüngeren Kräfte (Thomas Schneider und Joachim Volk) die Nachfolge antreten sollten und hoffentlich ebenso erfolgreich die Geschicke der Tennisabteilung leiten werden.

Natürlich nimmt der TV Königsberg auch an der Medenrunde teil, in der Spitze sogar mit 10 Mannschaften. Mehrere Meisterschaften der Damen-, Herren- sowie Jugendmannschaften waren das sportliche Ergebnis.

Auch heute noch investiert man viel Geld und Zeit in die Jugendarbeit. Mehr als 30 Jugendliche haben das ganze Jahr über regelmäßig bei “Kasimir” Training. Im kommenden Jahr werden wir zwar nur mit einer Juniorenmannschaft an der Verbandsrunde teilnehmen, in den Folgejahren soll diese Zahl auf alle Fälle noch erhöht werden. Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die sich im Training befinden, bestätigt uns in dieser Hoffnung.

Nach einigen Jahren der Pause hat es 2006 im Erwachsenenbereich neben der seit Jahren spielenden Jungsenioren 40 auch wieder je eine Damen- und Herrenmannschaft in Königsberg gegeben. Der Erfolg des letzten und dieses Jahres (Meisterschaft der Damen und Herren und damit verbunden der Aufstieg in die Bezirksklasse 2) sollte alle Mannschaften beflügeln auch in der nächsten Saison wieder ihr Bestes zu geben. Da viele unserer Junioren so langsam das Erwachsenenalter erreichen und die entsprechende Spielstärke aufweisen, werden wir 2008 eine zusätzliche Herrenmannschaft melden, so dass dann wieder 5 Mannschaften für den TV Königsberg an den Start gehen werden.

Die materiellen und finanziellen Voraussetzungen (durch günstige Abteilungsbeiträge, günstige Hallenpreise, preiswertes da vom Verein unterstütztes Jugendtraining, beste Platzverhältnisse im Innen- und Außenbereich und vieles mehr) lassen es zu, dass unter optimalen Verhältnissen der schöne Tennissport in Königsberg das ganze Jahr über ausgeübt werden kann.

Interessierte Jugendliche können kostenlos 2-3-mal an einem Schnupperunterricht am Samstagvormittag teilnehmen, um sich erst danach entscheiden zu müssen, ob der Tennissport für die eigenen Interessen auch die richtige Sportart ist. Schläger werden dafür gestellt.

Bleibt zusätzlich zu hoffen, dass unter der neuen Führung die Tennisabteilung sich weiterhin positiv entwickeln wird.